Energiewende lokal

Wind­energie aus der Region für die Region.

Achtung: Die Bürgerbeteiligung für Kerkener Bürgerinnen und Bürger startet am Donnerstag, den 30.09.2021!

Zwischen Eyll und Poelyck entstehen aktuell sieben neue Windenergieanlagen auf ausgewiesenem Vorranggebiet. Sobald die Anlagen in Kerken ans Netz gehen, werden sie jedes Jahr rund 70 Millionen kWh sauberen Strom erzeugen und damit rund 20.000 Drei-Personen-Haushalte klimaneutral stellen. Das sind mehr als alle Kerkener Haushalte zusammen. Die Inbetriebnahme ist für Herbst 2021 geplant. Betrieben wird der Windpark gemeinsam von den ortsansässigen Bürgerenergiegesellschaften der Bürgerwind Kerken-Poelyck UG & Co. KG, der Bürgerwind Kerken UG & Co. KG sowie der SL Windpark Kerken-Eyll GmbH & Co.KG, einem Unternehmen der SL NaturEnergie Unternehmensgruppe aus Gladbeck, die auch die Bauausführung der Anlagen übernimmt.

Durch eine eigene Stiftung, in die Teile des Erlöses aus der Windstromproduktion einfließen, werden gemeinnützige Vereine, Projekte und Initiativen vor Ort unterstützt. Ein Gremium bestehend aus Kerkener Bürgern wird über die Vergabe der Förderung entscheiden.

Um denjenigen zu danken, die die Energiewende mit unterstützen und sich für zukünftige Generationen einsetzen, gibt es zeitnah die Möglichkeit, sich in Form eines Nachrangdarlehens mit qualifiziertem Rangrücktritt direkt am Windpark Kerken zu beteiligen.

Die Investition wird angeboten durch die SL Windpark Kerken-Eyll GmbH & Co.KG, einem Unternehmen der SL NaturEnergie Gruppe, das drei der sieben Anlagen im Windpark betreibt. Um den regionalen Bezug der Anleger sicherzustellen, gilt das Angebot exklusiv nur für Bürgerinnen und Bürger von Kerken.

Weiterführende Information

Windpark Kerken

Projekt­daten

Baubeginn
August 2020
Status
Im Bau
Inbetriebnahme
Herbst 2021
CO2-Einsparung
Über 45.000 t pro Jahr
Stromerzeugung pro Jahr
70 Mio. kWh
Versorgte Haushalte*
20.000
Anlage(n)
5 x Enercon E-126 EP3 / 2 x Enercon E-138 EP3
Leistung pro Anlage
Rund 4 MW
Nabenhöhe
135m / 160m

*rechnerisch

Aktuelles

  • Alle Themen
  • Allgemein (4)

Bürgerbeteiligung am Windpark Kerken startet

Deutschland braucht mehr Strom aus Erneuerbaren Energien. Das gilt auch ganz lokal vor Ort. Ein wichtiger Schritt dahin ist der neue Windpark, der aktuell zwischen den Kerkener Ortsteilen Eyll und Poelyck entsteht. Die ersten der sieben Anlagen mit 135 bzw. 160 Meter Nabenhöhe vom deutschen Hersteller Enercon drehen sich bereits. Wenn Ende des Jahres alle Anlagen in Betrieb sind, werden sie jedes Jahr rund 70 Millionen kWh sauberen Strom produzieren. Mehr als genug, um alle Kerkener Haushalte zu versorgen. Auch inklusive des Stromverbrauchs aus Gewerbe und Landwirtschaft wird die Gemeinde damit rechnerisch energieautark. Zusätzlich sparen die neuen Anlagen jährlich über 40.000 Tonnen CO2 ein. Ein Meilenstein für den Klimaschutz! Um all denjenigen, die die Energiewende vor Ort möglich machen, zu danken, bietet die SL NaturEnergie Unternehmensgruppe, die die Anlagen baut, Bürgerinnen und Bürgern von Kerken jetzt die Möglichkeit, sich direkt an dem Projekt zu beteiligen. Finanziell unterstützt wird dies durch die lokalen Betreibergesellschaften vor Ort

Ab dem 30. September geht es los
„Wer sich beteiligt, hat vom Klimaschutz vor der eigenen Haustür doppelt etwas. Zum einen durch den sauberen Strom, zum anderen durch die Möglichkeit, auch finanziell vom Wind zu profitieren“, so Milan Nitzschke, Geschäftsführer von SL NaturEnergie. Möglich ist eine Investition schon
ab 500 €, die maximale Anlagemöglichkeit beträgt 25.000 €. Begrenzt ist die Beteiligung auf eine Gesamtsumme von 2 Millionen Euro. Über die gesamte Anlagenlaufzeit von bis zu 20 Jahren wird der Betrag mit jährlich 5 % verzinst. Abgewickelt wird die Beteiligung im Rahmen eines Crowdfunding durch ein sogenanntes Nachrangdarlehen. Los geht’s am 30.09.21!

Windpark für das Gemeinwohl
Um auch diejenigen partizipieren zu lassen, die sich nicht direkt beteiligen wollen oder können, wird ein Teil der Erlöse des Windparks in eine eigene Stiftung fließen, die Vereine, Projekte und Initiativen vor Ort unterstützen wird. Auch die Gemeinde Kerken selbst hat sich über ein Nachrangdarlehen am Windpark beteiligt. Hinzu kommen Einnahmen aus der Gewerbesteuer. Damit bleibt möglichst viel Wertschöpfung aus dem Betrieb der Anlagen in Kerken.

Windpark Kerken: Demnächst auch im Radio

Ein Aufnahmestudio mitten in der Natur? Ja, das geht! Mit unseren Protagonisten, Erwin Baetzen und Doris Keysers vom Heimatverein Nieukerk, waren wir im schönen Schlosspark von Haus Ingenraedt. Sie haben unseren Windrädern für den Radiospot ihre Stimme geliehen. Der Radiospot läuft demnächst auf Antenne Niederrhein.

Radiospot Windpark Kerken Deutsch
Radiospot Windpark Kerken nach Vogteier Mundart

Die Türme wachsen

Die 5 Türme des Typs Enercon E-126 EP 3 werden mit sogenannten modularen Stahltürmen (kurz MST-Türmen) errichtet. Sie bestehen aus vielen Einzelsegmenten, die vor Ort zu 12 Turmsegmenten miteinander verschraubt werden. Diese werden dann in einem nächsten Arbeitsschritt aufeinander montiert, bis der Turm seine endgültige Höhe erreicht hat. Die beiden Enercon E-138 EP 3 sind sogenannte Hybridtürme, sie bestehen zum Teil aus Fertigbeton-Elementen. Diese werden in Drittelsegmenten bzw. Halbschalen auf die Baustelle geliefert und vor Ort miteinander verschraubt. Für den Aufbau kommt modernes Baugerät zum Einsatz.

Mehr Beiträge

Keine weiteren Beiträge Verfügbar